Das Paket, das vom Himmel fiel

2×17 – Lockdown

Kein Durchkommen für Locke

Kein Durchkommen für Locke

Zahltag für “Henry Gale”! So richtig sicher war sich der Zuschauer ja nie bezüglich des kleinen Kautzes mit den hervorstechenden Augen. In „Lockdown“ werden nun die Fakten fast auf den Tisch gelegt. Eine spannende Folge, die den Zuschauer natürlich im Glauben lässt, „Henry Gale“ wäre wirklich nichts anderes, als ein armer, abgestürzter Millionär, der einfach das Pech hatte zur falschen Zeit auf der falschen Insel von den falschen Gestrandeten entdeckt zu werden. Es sieht gut aus, denn Ana Lucia, Sayid und Charlie finden tatsächlich einen großen Ballon (Sponsor: Widmore Industries!) und ein Grab und auch im Hatch macht er sich bei Locke Sympathien. Während Jack nämlich unterwegs ist, um am Strandcamp Sawyer beim Poker aufs Kreuz zu legen. Der immer noch angespannte Locke vernimmt nämlich auf einmal seltsame Funksprüche, ein Countdown läuft, die Sirene erklingt und die Panzertüren gehen runter. Lockdown… get it? Doppeldeutigkeit hallo! Wie wir später in der Serie erfahren, hängt dieser Vorgang mit dem Abwurf von Nahrungsmittelpaketen zusammen. Anscheinend will man die Swan-Insassen drin wissen, während das Paket per Fallschirm landet. Die alles entscheidende Frage bleibt aber auch mehrere Staffeln später: Wo kommt das Paket her? Wir haben darauf nach wie vor keine Frage. Eins scheint sicher… die Dharma Initiative ist 2004 nicht mehr sonderlich aktiv. Und die Laternen-Station, mit welcher man außerhalb der Insel diese finden kann, scheint ja in fester Hand von Mrs. Hawking zu sein. Man könnte also vermuten, die Dharma-Restbestände schicken noch fleißig Nahrung für die einzig verbliebene, aktive Station, den Swan, denn dieser muss ja weiterhin aktiv bleiben. Ende der Welt… ihr versteht! Aber woher wissen sie die aktuelle Position? Andererseits kann dies natürlich auch reiner Zufall sein und ein Paket, welches bspw. im Jahr 1984 landen sollte ist versehentlich 20 Jahre später erst angekommen. Die Zeitanomalie macht’s möglich. Dieses Paket ist auch heute noch ein großes Rätsel. Auch Henry Gale irgendwie. Aber die Macher der Serie, Damon Lindelof und Carlton Cuse haben ja schon vorsichtig durchsickern lassen, dass man sich evtl. noch mal dem Thema „Food Drop“ in Staffel 6 widmen würde… wäre ja wünschenswert.

Dharma-Graffiti

Dharma-Graffiti

Andere Probleme, als Nahrungsmittelzuwachs haben Locke und Ben im Hatch. Ben wird das Vertrauen geschenkt und er muss dem verzweifelten Locke helfen, welcher unbedingt seinen Code in den Computer eintippen muss, eh es zu spät dafür ist. Für Ben wirkt die ganze Sache natürlich verwunderlich, aber Mr. Linus ist ein Lügner und Betrüger erster Güteklasse, weshalb man seinem verwunderten Erstaunen nicht glauben das. Es stellt sich natürlich die Frage, wie viel Ben über den Swan wusste. Ich denke, er weiß auf jeden Fall mehr, als er zugibt. Er hat noch eine ganze Weile, auch nach dem Zwischenfall unter Dharma gelebt und auch die Others wussten von den Bohrungen. Vielleicht wusste Linus aber nicht genau, was der Swan macht. Also, der Punkt mit der elektromagnetischen Endladung. Diesmal drückt er den Knopf, aber in den nächsten Folgen wird er Locke ins Gewissen reden, den Code nicht einzugeben. Locke wird vom Glauben abfallen, es zusammen mit Desmond schaffen, den Countdown herunter laufen zu lassen, was zu einer gewaltigen Entladung und zum Sichtbarmachen der Insel führt. Und dies lockt, wie wir alle ja wissen, Bens persönlichen Nemesis, Charles Widmore an. Also im Prinzip würde sich Ben damit ins eigene Bein schießen. Also wusste er vielleicht doch nicht so viel, denn ausnahmsweise sieht das Sichtbarmachen der Insel nicht aus wie einer seiner lang gehegten Masterpläne. Vielleicht war es der Hass auf die Dharma Initiative, die ihn dazu brachten.

Au revoir, Alibi!

Au revoir, Alibi!

Auf jeden Fall gibt es da noch ein paar Lücken in Ben’s Biographie. Gerade die Jahre um die Säuberung (so zwischen 1988 und 1991) verweisen Lücken. Obwohl die Macher gesagt haben, es würde nicht mehr so viel Dharma in Staffel 6 geben, so wär es schon schön und gut zu erfahren, wie das denn damals nach dem Zwischenfall weiterging. Gerade im Swan. Auch Radzinsky und seine ominösen Höhlenmalereien wären da ein erwähnenswertes Thema. Hatten die ein System oder ist der Typ zwecks zu viel Strahlung und Isolation einfach noch mehr Gaga geworden, als er schon in den 70ern war. Na ja, vielleicht werden wir’s nie erfahren. Zum damaligen Zeitpunkt wünscht man sich natürlich primär, mehr von „Henry Gale“ zu erfahren, von dem sich dann am Ende der Folge endgültig entpuppt, dass er einer der Others ist. Seine Überlebenschancen stehen denkbar schlecht, aber Ben hat natürlich wie immer ein Ass im Ärmel.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: